Wirksame Oxymel-Kräutertinkturen

Oxymel ist eine Zubereitung aus Honig und Essig, der die Geschichte entzündungshemmende, auswurfsfördernde, fiebersenkende, immunstärkende, wundheilende und stoffwechselregulierende Kräfte attestiert. Eingenommen wird Oxymel sowohl pur, als auch mit Kräutern angesetzt als Tinktur für Kinder und alkoholabstinente Personen. Im Seminar lernen wir das Oxymel in allen seinen Facetten kennen und erkunden seine unterschiedlichsten Anwendungen als Naturarznei, Lebensmittel und Hautpflege. Ebenso entdecken wir die wirksamen Oxymel-Kräutertinkturen und ihre unzähligen Herstellungsverfahren. Welchen Wert für die Gesundheit dieses besondere Pharmakon der Geschichte hat, zeigt diese praxisorientierte Fortbildung für Imker/-innen, Kräuterpädagogen/-innen und Gesundheitsinteressierte.

Termin: 11.12.2018
Ort: Bäuerliches Schul- und Bildungszentrum für Vorarlberg, Rheinhofstraße 16, 6845 Hohenems | Info und Anmeldung: vbg.lfi.at


Zertifikatslehrgang Grüne Kosmetik Pädagogik

Sie suchen biologische Alternativen zu Deos mit Aluminium, Hautcremes mit PEGs und an Tieren getesteten Produkten? Alle Zutaten der Grünen Kosmetik kommen direkt aus der Natur. Durch praxisorientierte Wissensvermittlung erlernen Sie von Gabriela Nedoma alles Wissenswerte zur Grünen Kosmetik und die Umsetzung Ihres eigenen Projektes.
Der Zertifikatslehrgang richtet sich an alle Naturinteressierten, die als Pädagogen die Grundlagen der Grünen Kosmetik in Seminaren und Workshops weitergeben möchten. Die wichtigsten Themen: Grüne Kosmetik in Theorie und Praxis, Selbstversorgung aus der Natur, Hautchemikalien, Naturpädagogik, Hautökologie und Umweltbildung. Die Teilnehmer/-innen lernen Workshops professionell vorzubereiten, angemessene Honorare zu berechnen und Projekte mit Kooperationspartnern abzustimmen.
Beginn: 12.12.2018 – Ende: 19.9.2019 – 14 Kurstage
Ort: Bäuerliches Schul- und Bildungszentrum für Vorarlberg, Rheinhofstraße 16, 6845 Hohenems | Info und Anmeldung: vbg.lfi.at


Knospen, die grüne Medizin der Bäume

Jede Knospe konzentriert ein Maximum an bioaktiven Wirkstoffen, verfügt über ein großes Wachstumspotenzial und ist die verjüngende Kraft, aus der sich der Baum Jahr für Jahr regeneriert. Durch diese besondere Vitalität wirkt die Knospe wie ein „Baum-Homöopathikum“ und kann bereits in kleinen Mengen eine positive Wirkung auf die Gesundheit entfalten. In diesem Intensivseminar besprechen wir alle Anwendungsgebiete der Knospen: als Nahrung und Arznei bis hin zu ihrem Einsatz in Naturheilkunde und Gemmotherapie. Das Seminar beantwortet Fragen wie: Was sind Knospen und welche Rolle spielen sie für die Gesundheit? Wie erkennt man Knospen und wie werden sie schonend gesammelt und verarbeitet? Wie wurden im Alpenraum Knospen als Nahrung, Futter und Arznei verwendet? Was wusste Hildegard von Bingen über die Heilkraft der Apfel-, Birken- und Haselknospen?
Warum heilen Schwarzpappelknospen Wunden und Verbrennungen und wie wurde aus ihnen die legendäre Unguentum populeum-Salbe zubereitet? Was ist Gemmotherapie, wie werden Gemmo-Extrakte hergestellt und angewendet? Wie werden die Kräfte der Knospen in Tinkturen, Salben und Auszügen extrahiert? Ein intensives Praxisseminar für alle, die die vitalen Kräfte der Knospen entdecken wollen.

Termin: 24.-25.1.2019
Ort: Steiermarkhof, Ekkehard-Hauer-Straße 33, 8052 Graz | Info und Anmeldung: stmk.lfi.at